Немецкий язык. 9 класс

Урок 25. Verschiedene Trachten

Wie heißt die bayerische Tracht für Frauen?



Trachten

Dirndl

Kleidung

Hose

Was passt zusammen? Ordnet die Wörter den Bildern zu.

die Hosenträger

die Bluse

der Rock

der Hut

Lest die Überschriften und die Texte. Ordnet die Texte den Überschriften richtig zu. Eine Überschrift bleibt übrig.

Beim Dirndl handelt es sich eigentlich um das Arbeitsgewand von jungen Mägden („Diernen“), die auf einem Hof in Österreich oder Bayern dienten. Deshalb war dieses Kleid auch möglichst einfach; es sollte strapazierfähig sein und es wurden Leinen- oder Baumwollstoffe verwendet. Es bestand aus einem Leiblgwand, dem heutigen Dirndlkleid, das man über dem Hemd trug. Dazu kam eine Schürze, die meist aus Bettwäsche gemacht war. Diese Arbeitskleider waren einfarbig und hatten nur selten Muster oder gar Verzierungen.

Das Charivari (gesprochen Schariwari) ist ein alpenländischer, hauptsächlich in Bayern und Tirol getragener Trachtenschmuck für Männer und Frauen. Das Wort Charivari geht zurück auf das lateinische „Caribaria“, was soviel wie „Durcheinander“ oder „Verrücktheit“ bedeutet. Genau das zeichnet ein schönes Charivari aus. Für Männer ist das eine mehr oder weniger massive Silberkette von ca. 33 cm Länge mit mindestens 5 Anhängern, wobei gerade Zahlen Unglück bringen sollen. Diese Kette trägt man normalerweise vor dem Latz einer Lederhose. Charivari für Frauen sind regelmäßig filigraner und werden als Anhänger über der Dirndlschürze oder als Miederschmuck getragen.

Heute gibt es ca. 1000 Heimat- und Volkstrachtenvereine in 25 Gauverbänden, die das bayerische Kulturgut erhalten und vor allem auch den jungen Leuten weitervermitteln. Diese Vereine organisieren ganzjährig die verschiedensten Veranstaltungen und pflegen somit das Brauchtum von der Tracht über den Schuhplattler bis zum Volkslied.

In Mittelfranken im Landkreis Roth findet immer am ersten Wochenende im September in dem Ort Greding seit Jahren der größte Trachtenmarkt Deutschlands statt. Hier wird an fast 100 Ständen Trachtenkleidung angeboten und alles, was zum Selbstschneidern dazu gehört. Traditionsreiche Stoffe, Garne, Perlen, Knöpfe, Borten und natürlich auch Accessoires wie Tücher, Schnallen oder Gamsbärte kann man hier kaufen.

das Charivari

das Dirndl

der Begriff „Tracht“

der Trachtenmarkt

die Trachtenvereine

Ratet mal: Was ist das?

Das besteht immer aus der üppigen Bluse, dem Korsett oder der Weste, dem mehrlagigen Rock oder dem Sommerkleid mit einer Schürze oder einer mit bunt verzierten Stickereien, Bändern oder Spitze Schürze.

Füllt die Lücken aus.

In Jahrhunderte trugen die bayerischen Frauen statt Röcke. In jenen Tagen bei der weiblichen Bevölkerung war ein Sortiment an : Schals, Hüte aus Stroh. Bisher gibt es zwei bedeutendsten nationalen Typen der deutschen : Trachten und Dirndl. ist universell für jede. gehört ausschließlich zur Frauen. Die Kleidung besteht aus der , dem Korsett oder , mit einer Schürze oder einer mit bunt verzierten Stickereien, Bändern oder Spitze Schürze.

19-20
lange Kleider
Kopfbedeckungen
Kleidung
Trachten
Dirndl
üppigen Bluse
der Weste
dem mehrlagigen Rock

Die nationale Männertrachten besteht aus…

einer Weste, einer Jacke und Hosen.

eine Weste, eine Jacke und eine Hosen.

einer Weste, einen Jacke und ein Hosen.

eine Weste und Hosen.

einem Westen, einen Jacken, einer Hose.

Was ist typisch für die deutsche Nationaltracht?

Bunte Trachten überall

Wer hier zusammengehört, das (sehen) man schnell! Manche Gruppen tragen blaue Uniformen mit verzierten Helmen, andere bestickte Röcke und (schwarz) Hüte mit (weiß) Federn daran. Und wieder andere (laufen) in Lederhosen mit weiß-roten Strümpfen und schwarzen Lederschuhen herum. Alle Gruppen (haben) eines gemeinsam: Sie tragen ihre ganz (eigen) Kleidung, ihre Tracht. Über 2000 Mitglieder von Trachten-Vereinen aus ganz Deutschland trafen sich am Wochenende - in Altenburg im Bundesland Thüringen. Aber weshalb heißen die Kleidungsstücke überhaupt Tracht? Tracht (kommen) von (das) Wort „tragen“. Tracht nannten (die) Leute früher die Kleidung, die sie trugen - also zum Beispiel Hosen, Hemden oder Röcke. Auch damals gab es schon Kleidung für (unterschiedlich) Tage, also zum Beispiel Trachten für Festtage und für (der) Alltag. Und manchmal ziehen Leute heute noch Trachten an - zum Beispiel bei (eine) Parade oder bei (ein) Trachtenfest.

Предметы

По алфавиту По предметным областям

Классы

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
angle-skew-bottom mix-copy next-copy-2 no-copy step-1 step-2 step-3 step-4 step-5 step-6 step-6 angle-skew-bottom mix-copy next-copy-2 no-copy step-1 step-2 step-3 step-4 step-5 step-6 step-6